Hans-Carossa-Gymnasium Landshut, Freyung 630a, 84028 Landshut 0871-92236-0 post@carossa-gymnasium.de

Exkursion nach Engkofen

Engkofen HP
Vor kurzem besichtigten Schülerinnen und ein Schüler des P-Seminars „Museum und Objekt“ die Kapelle zur Heiligen Dreifaltigkeit in Engkofen.

Das Seminar hatte sich im Laufe des Schuljahres u.a. näher mit der Barockzeit in Landshut auseinandergesetzt, damit es in Kooperation mit dem Stadtmuseum an der für Oktober geplanten Ausstellung zu „Glaube und Volksfrömmigkeit“ partizipieren kann.  Im Vordergrund standen bisher Architektur und Ausgestaltung von Kirchen und Bürgerhäusern, aber auch die Zeugnisse des Glaubens und verschiedene Formen der Volksfrömmigkeit. Ziel war es immer, zu schauen, ob und wie sich die heutige Lebensweise von der damaligen unterscheidet oder auch nicht. Letzte Etappe einer Exkursionsreihe war schließlich der Besuch der im 21. Jahrhundert erbauten Kapelle. Zuerst erläuterte Frau Maierbeck, eine der Initiatorinnen, den jungen Erwachsenen die spannende Entstehungsgeschichte des sakralen Baus. Faszinierend zu hören war, dass sowohl der Bau als auch die Ausgestaltung der Kirche aus der Dorfgemeinschaft heraus entstanden sind. So haben beispielsweise die Keramikerin Karin Lindenmüller den außergewöhnlichen Altar und die damalige Kunststudentin Marile Holzner als eine Projektarbeit an der Akademie der bildenden Künste in München die fünf eindrucksvollen Fenster geschaffen. Die Kapelle begeistert auch deswegen, da sie sehr offen gestaltet wurde. Offen zum einen, da bewusst baulich keine Zwischendecke eingezogen worden ist, offen zum anderen für alle Konfessionen und auch offen für Besucherinnen und Besucher bei Tag und Nacht. Offen aber auch die Freiräume, die die Fensterbilder dem Betrachter lassen und auch offen, Glauben verspüren zu können, sei es im Innenraum, im idyllischen Obstgarten oder sei es bei den vielen Festen, die dort gefeiert werden. Carpe diem und memento mori vereint in einer spirituellen Offenheit, die so den Menschen im Barock wegen der damaligen streng vorgeschriebenen und einzuhaltenden Riten und Vorschriften nicht gegeben war. Insofern lebt der christliche Glaube zwar weiter, aber hier von einer Gemeinschaft getragen, die aus sich heraus ihre Vorstellungen vom christlichen Glauben, durchaus in der kirchlichen Tradition, umgesetzt hat.

Yvonne Löken

Aktuelles

  • Ergänzende Ausstellung des P-Seminars „Museum und Objekt“ zur Ausstellung „Landshut im Nationalsozialismus“ im LANDSHUTmuseum

    Ergänzende Ausstellung des P-Seminars „Museum und Objekt“ zur Ausstellung „Landshut im Nationalsozialismus“ im LANDSHUTmuseum

    Parallel zur kommenden Barock-Ausstellung in der Heilig-Geist-Kirche des LANDSHUTmuseums hat eine zweite Schülergruppe sich mit der Ausstellung „Landshut im Nationalsozialismus“ näher auseinandergesetzt.
  • Erfolg beim Haiku-Wettbewerb

    Erfolg beim Haiku-Wettbewerb

    Das HCG gratuliert Maria Kindsmiller (8C), die im Rahmen des Welt Haiku-Wettbewerbs (World Children’s Haiku Contest) den Sprung unter die 10 besten eingereichten Haikus in deutscher Sprache geschafft hat.
  • Schulbibliothek des Hans-Carossa Gymnasiums: Schülerinitiative zeigt Wirkung

    Schulbibliothek des Hans-Carossa Gymnasiums: Schülerinitiative zeigt Wirkung

    Nach einem Jahr intensiver Arbeit in und an der Schulbibliothek des Hans-Carossa Gymnasiums war es dann Ende letzter Woche für die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Schulbibliothek soweit: In einer Abschlusspräsentation durften sie vor Vertretern des Elternbeirats und der Schulleitung die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren.
  • Kleidertauschcafé am HCG - ein großer Erfolg!

    Kleidertauschcafé am HCG - ein großer Erfolg!

    Kleidung verdient Wertschätzung - genau wie die Menschen, die sie herstellen.
  • Landesfinale Sportklettern in München-Freimann

    Landesfinale Sportklettern in München-Freimann

    Am 27. Juni nahm unsere Sportklettergruppe mit Emma, Charlotte, Rosalie, Jakob, Phillip und Paul am Landesfinale in München-Freimann teil.
  • Exkursion nach Engkofen

    Exkursion nach Engkofen

    Vor kurzem besichtigten Schülerinnen und ein Schüler des P-Seminars „Museum und Objekt“ die Kapelle zur Heiligen Dreifaltigkeit in Engkofen.
  • Erfolgreiche Gürtelprüfungen im Judo

    Erfolgreiche Gürtelprüfungen im Judo

    Die Judoka des Hans-Carossa-Gymnasiums traten in der vergangenen Woche zur Graduierung an und zeigten tolle Leistungen.

    Nächste Termine

    16 Juli
    allgemeiner Unterrichtsschluss Jg. 5 - 11
    Datum 16.07.2024 12:10 - 12:10
    18 Juli
    18 Juli
    Stadtteilbegehung der Klassen 5a und 5b
    18.07.2024 10:00 - 13:00
    18 Juli
    LogosStartseite

    Kontakt

     

    Hans-Carossa-Gymnasium
    Freyung 630a
    84028 Landshut

    Telefon: 0871-92236-0
    Telefax: 0871-92236-22
    AB: 0871-92236-29
    Mail: post@carossa-gymnasium.de