Hans-Carossa-Gymnasium Landshut, Freyung 630a, 84028 Landshut 0871-92236-0 post@carossa-gymnasium.de

Axolotl zu Besuch

2023Axolotl1Vor Kurzem besuchte Frau Lossa die Klasse 6b und deren Lehrerin Frau Kulig im Biologiesaal des Hans-Carossa- Gymnasiums, zusammen mit den Axolotln Elliot und Urmel. Dort erzählte Frau Lossa den Schülern über das Leben der Tiere.
Als die Schüler nach der Pause in das Klassenzimmer kamen, waren sofort alle begeistert und hörten Frau Lossa aufmerksam zu. Passend zum Unterrichtsthema „Die Entwicklung der Amphibien“ berichtete Frau Lossa über die Axolotl, die zu dieser Wirbeltierklasse zählen.
Die eigentlich aus Mexiko stammenden Tiere leben dort im Xochimilico-See oder dem Chalco-See, wo sie kaum Feinde, außer dem Menschen und sehr großen Fischen, haben. Wenn die Axolotl Aufregung empfinden, Stress haben oder auch Eier legen, färben sich ihre Kiemenäste rot. Das Erstaunlichste an den Tieren ist aber, dass sie Gliedmaßen, Teile des Gehirns und des Herzens regenerieren können. Außergewöhnlich ist auch, dass die Elterntiere oft ihre Eier und den Nachwuchs fressen. Da die Mutter aber die Eier an verschiedenen Orten ablegt, vergessen die Eltern meistens, wo sie die Eier abgelegt haben. So überleben viele der kleinen Babylarven. Normalerweise verbringen die Axolotl ihr ganzes Leben im Larvenstadium, weil die Schilddrüse nicht genug von den für die Metamorphose notwendigen Hormonen produziert. Sie können aber auch Landgänger werden, wenn man den Jodgehalt des Wassers erhöht oder sie Hormone anderer Molcharten erhalten. Dies kommt in der Natur sehr selten vor, es sei denn, das Gewässer trocknet aus und sie müssen sich einen neuen See suchen. Die Lebenszeit der Larvenform beträgt ca. 10 Jahre, die der Landgängerform nur einige Jahre.
Nun ein paar Fakten zur Aquariumhaltung:
Die ausgewachsenen Tiere benötigen nur einmal in der Woche Futter. Sie fressen Regenwürmer und besondere Pellets. Die Baby-Axolotl dagegen ernähren sich von Mückenlarven und Uhrzeitkrebsen. Das alles können sie ohne Zähne fressen. Da sie einen sehr langsamen Stoffwechsel haben, muss man das Wasser nur einmal in der Woche wechseln. Das Wasser sollte immer unter 19° betragen und wenn sie krank sind (z.B. Pilze an der Haut haben), muss man das Wasser auf 6° bis 8°C abkühlen. Der Boden im Aquarium sollte aus einem besonderen Substrat bestehen, weil die Axolotl sich sonst beim Fressen den Magen aufschlitzen könnten. Man kann aber auch Sand ins Aquarium geben. Die Axolotl haben verschiedene Farbe: weiß-rosa, schwarz-braun, gold-gelb, tigerfarben oder selten auch schwarz-blau.
Für unsere Klasse war dies ein sehr interessanter und gut gelungener Vortrag.
Vielen Dank, Frau Lossa!!!

Antonia Weiß & Paulina Saiko
Klasse 6b



2023Axolotl32023Axolotl22023Axolotl

Aktuelles

  • Ergebnisse des Literaturwettbewerbs

    Ergebnisse des Literaturwettbewerbs

    Die Preisträger des Literaturwettbewerbs (1., 2. und 3. Platz, jeweils in der Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe) sind von der Jury ermittelt worden und werden telefonisch benachrichtigt.
  • Spannende Schulturniere am HCG

    Spannende Schulturniere am HCG

    In der Woche vor den Faschingsferien fanden wieder unsere Schulturniere statt.
  • Badminton-Mixed-Team gewinnt Bronzemedaille beim Landesfinale

    Badminton-Mixed-Team gewinnt Bronzemedaille beim Landesfinale

    Nach dem Sieg beim südbayerischen Finale im Badminton am 11.01.24 in München durfte unser Mixed-Team (WK II) am 07.02.24 in Nürnberg beim bayerischen Landesfinale um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin mitkämpfen.
  • Feierliche Einweihung des umgestalteten Ca’Rossini

    Feierliche Einweihung des umgestalteten Ca’Rossini

    Das umgestaltete Ca’Rossini, einst eine Hausmeisterwohnung, erstrahlt nun in neuem Licht und wurde in Anwesenheit von Mitgliedern der Schulleitung, des Personalrats, der SMV, des Elternbeirats und Vertretern der Stadt offiziell eingeweiht.
  • Termine rund um die Neuanmeldung ans HCG

    Termine rund um die Neuanmeldung ans HCG

    Bald steht für alle Viertklässler:innen wieder die Wahl der weiterführenden Schule an und auch das HCG freut sich wieder auf viele neue Mitglieder der HCG-Schulfamilie.
  • Countdown Literaturwettbewerb

    Countdown Literaturwettbewerb

    Lasst euch von den Bildern inspirieren und werdet kreativ!
  • Blick in die Zukunft

    Blick in die Zukunft

    Unsere Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe werden in der kommenden Woche im Rahmen der neu eingeführten Wissenschaftswoche das spannende Thema "Zukunft" in allen Fächern wissenschaftlich untersuchen.
  • Ein Konzert als Dankeschön

    Ein Konzert als Dankeschön

    Quer durch die Ringelstecherwiese zwischen Bernlochner und Grieserwiese verläuft der Hans-Walch-Weg.
    LogosStartseite

    Kontakt

     

    Hans-Carossa-Gymnasium
    Freyung 630a
    84028 Landshut

    Telefon: 0871-92236-0
    Telefax: 0871-92236-22
    AB: 0871-92236-29
    Mail: post@carossa-gymnasium.de