Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Religiöses Erleben
Schulpastoral am HCG und Tage der Orientierung

Im Religionsunterricht treten die jungen Menschen von ihren unterschiedlichen Lebenswelten her in reflektierten Dialog mit dem kirchlichen Glauben. Sie werden begleitet in der Selbsterfahrung und Identitätsfindung, insbesondere werden sie unterstützt in ihrer geistig-religiösen und sozialen Entwicklung.

Über den Unterricht im Klassenzimmer hinaus erleben SchülerInnen am HCG wichtige und nachhaltige Erfahrungen von Religiosität und Glaubensgemeinschaft in den von Lehrern und Schülern gemeinschaftlich gestalteten Schulgottesdiensten. Der Anfangs- und der Schlussgottesdienst werden alljährlich konfessionell getrennt gefeiert, während vor Weihnachten und Ostern ökumenische Gottesdienste in der Jodokskirche in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Schule stattfinden. In der Adventszeit werden vor Unterrichtsbeginn morgendliche Andachten angeboten, zu denen sich trotz eisiger Temperaturen und winterlicher Straßenverhältnisse doch immer wieder SchülerInnen einfinden, um sich auch innerlich auf Weihnachten vorzubereiten.

Religiöse Erfahrungsmomente bieten in guter Tradition auch und ganz besonders die jeweils im Januar stattfindenden Tage der Orientierung für die 9. Klassen. Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen beherbergt die SchülerInnen im Augenblick nicht das Schulpastorale Zentrum Schloss Fürstenried. Andere Einrichtungen wie das idyllisch gelegene Schullandheim Bairawies oder das renommierte Kloster Benediktbeuern übernehmen die Unterbringung. Inhaltlich werden die Tage der Orientierung jedoch weiterhin von MitarbeiterInnen des Schulpastoralen Zentrums gestaltet. In intensiven Gesprächsrunden mit weltanschaulichen, religiösen und zwischenmenschlichen Themen, im gemeinsamen Spiel und bei den fakultativen Morgen- und Abendmeditationen erhalten die SchülerInnen Gelegenheit Glauben und Gemeinschaft neu zu erleben und Ankerpunkte für die eigene Standortbestimmung zu finden.

Neueste Meldungen

„Keine zweite Autobahn!“

Umweltstück des Unterstufentheaters als Auftakt zum „Tag der Menschlichkeit“ am HCG

2018UnterstufentheaterHP Weiterlesen ...

Landesfinale Klettern

2018KletternLandesfinaleHPAm 05.07.18 setzte die Klettermannschaft des Hans-Carossa-Gymnasiums ihre Erfolgssträhne im Landesleistungszentrum in Augsburg fort. Weiterlesen ...

Tag der Menschlichkeit am HCG

2018TagderMenschlichkeitHP
„Menschlichkeit – Das ist ein Gefühl des Wohlwollens für alle Menschen“, so bringt es der französische Philosoph Diderot (1713-1784) auf den Punkt. Weiterlesen ...

Auf ins Paradies!

SommerkonzertAnkuendigung
Das Hans-Carossa-Gymnasium lädt herzlich ein zu seinem Sommerkonzert am Mittwoch, den 18. Juli 2018, und Donnerstag, den 19. Juli 2018, jeweils um 19.30 im Rathausprunksaal der Stadt Landshut. Weiterlesen ...

Nächste Termine