Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Peers-Projekt
Das Peers-Projekt, das seit mehreren Jahren in Zusammenarbeit mit dem Landshuter Netzwerk am Hans-Carossa-Gymnasium durchgeführt wird, ist ein Konzept zur Suchtprävention, das die Erkenntnis berücksichtigt, dass für Jugendliche Gleichaltrige bzw. junge Menschen ähnlichen Alters die ersten Ansprechpartner sind, wenn es um den Erwerb von Einstellungen und Verhaltensweisen geht.
Schülermultiplikatoren aus der 9. Jahrgangsstufe werden zunächst auf Wochenendseminaren so mit dem Thema „Sucht und Suchtprävention" vertraut gemacht, dass sie ihr Wissen später an andere Schüler weitergeben können. Anschließend betreuen die Neuntklässler ca. ein Halbjahr lang jeweils zu zweit eine halbe siebte Klasse.

So wird Präventionsarbeit von Jugendlichen für Jugendliche geleistet. Bei ca. vier jeweils eine Doppelstunde dauernden Klasseneinsätzen, die die Multiplikatoren selbstständig durchführen, beschäftigen sich die Schüler auf abwechslungsreiche Art auch mit Themen wie Klassengemeinschaft oder Lebenskompetenzen, da ein wichtiger Grundgedanke des Projekts darin besteht, dass junge Menschen durch die Stärkung des Selbstbewusstseins sowie durch das Eingebundensein in eine Gruppe weniger anfällig für Suchtmittel sind.

Kontakt

Hans-Carossa-Gymnasium
Freyung 630a
84028 Landshut

Telefon: 0871-92236-0
Telefax: 0871-92236-22
AB:        0871-92236-29
Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Neueste Meldungen

Herzlichen Glückwunsch!

VorlesewettbewerbStadtentscheid
Wir gratulieren unserer HCG-Schulsiegerin Magdalena Reiss aus der Klasse 6c ganz herzlich zum ersten Platz beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs, der dieses Jahr online stattfand.

Weiterlesen ...

Forschen und Experimentieren im Distanzunterricht - Projekt "Luftrakete"

LuftraketeHP
Einmal kräftig pusten, und die Luftrakete fliegt quer durch den Raum. Das Experiment liefert grundlegende Erkenntnisse in die Natur- und-Technik-Themen „Luft“ und „Teilchenmodell“.  (Foto: Merle Dichtl, 6a)

Forschen und Experimentieren im Distanzunterricht - Projekt "Wunderwuzzi-Roboter"

Wunderwuzzi2HP
Inspiriert von dem Open Source Projekt „Wunderwuzzi-Roboter“ (www.wunderwuzzi.at) haben die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „Forschen und Experimentieren“ einen „Zahnbürsten-Roboter“ gebaut.

Weiterlesen ...

Schneefigur Challenge – Sportunterricht aus der Distanz

SchneefigurChallengeHP
Warum nicht auch im und mit Schnee kreativ werden? Motiviert von ihrer Lehrerin Isabelle Haehl machten sich also die Mädchen der Sportgruppe 6b/c ans Werk. 
Weiterlesen ...