Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Samstag, 12. Oktober 2019, 19 Uhr, in der (ehem.) Heilig Kreuzkirche (Aula des Hans-Carossa-Gymnasiums)
2019 HK Oktett
Valerie Steenken, Luisa Wehrmann (Violine), Louis Vandory, Mischa Nodel (Viola/Violine), Amrei Bohn, Valentin Lutter (Violoncello) haben sich im „Odeon Jugendsinfonieorchester München“ kennengelernt. Sie sind Studenten an der Hochschule für Musik in München. Namhafte Musikprofessoren und herausragende internationale Solisten sind ihre Instrumentallehrer.
Für eine eigene Kammermusikreihe haben sich die jungen Musiker im „Odeon Sextett“ zusammengefunden und für das Mendelssohn-Oktett die Violaspielerinnen Lina Bohn und Elisabeth Buchner hinzugewonnen.
Tschaikowskys einziges Streichsextett in D-Moll op. 70 verdankt sich der Erinnerung an glückliche Tage in Florenz: „Souvenir de Florence“ ist deshalb das viersätzige Werk benannt. Es ist ein Meisterwerk mit schönen Melodien und fesselnder Rhythmik.
Zu den eindrucksvollsten Kammermusikwerken überhaupt zählt das Streichoktett in Es-Dur op. 20 von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das er als Sechzehnjähriger komponiert hat, ohne ein Vorbild dafür zu haben. Es ist nicht nur das beinahe sinfonische Format, sondern vor allem die kompositorische Raffinesse und Formenvielfalt, die dieses glanzvolle Jugendwerk auszeichnen.
Das “Odeon Sextett“ tritt zum ersten Mal in Landshut und in der Hl. Kreuzkirche auf. Allerdings ist für ein Ensemblemitglied die „Aula“ ein vertrauter Konzertort. Der Cellist Valentin Lutter war Schüler des Hans-Carossa- Gymnasiums, hat hier Abitur gemacht und seit seiner Schulzeit als Solist und Ensemblespieler bis heute in der „Aula“ regelmäßig musiziert.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Veranstalter ist der Förderverein zur Restaurierung und Erhaltung der Aula des Hans-Carossa-Gymnasiums (ehem. Heilig Kreuzkirche) e.V.
Näheres unter www.heiligkreuzkirche-aula-foerderverein.de  bzw. „Aulaverein“.