Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Aktuelle Mitteilungen
Weihnachtskonzerte des Hans-Carossa-Gymnasiums
2018WeihnachtskonzerteAnkuendigungHP
Das Hans-Carossa-Gymnasium lädt herzlich ein zu seinen traditionellen Weihnachtskonzerten am Mittwoch, 19. Dezember 2018, und Donnerstag, 20. Dezember 2018, um jeweils 19.30 Uhr im Rathausprunksaal der Stadt.

Eröffnet wird das Weihnachtskonzert traditionsgemäß durch den Unterstufenchor, der eine Auswahl internationaler Weihnachtslieder in deutschen Textübertragungen präsentiert. Stimmungsvoll wird es anschließend mit Über sieben Brücken aus der Feder des deutschen Rockmusikers Peter Maffay, bei dem insgesamt 150 Sängerinnen und Sänger des Unterstufenchors und des Großen Chors auf der Bühne stehen werden. Danach singt der Große Chor eine unterhaltsame und stilistisch abwechslungsreiche Zusammenstellung weihnachtlicher Chormusik. Die Chöre werden geleitet von Michael Laumann.

Mit einem südamerikanisch-rhythmisch geprägten Tanguango von Astor Piazzolla läutet das Vororchester den zweiten Teil des Weihnachtskonzertes ein. Gefällig wird es beim anschließenden PopKlassiker The Sound Of Silence, bevor das Medley Christmas Sing-a-Long für weihnachtliche Stimmung sorgt. Solistisch virtuos und gleichzeitig sehr einfühlsam beginnt das Große Orchester begleitet von einer Harfe mit dem Kol Nidrei in d-Moll op. 47 von Max Bruch. Romantisch verträumt gestaltet sich der folgende Programmpunkt, das Arrangement A Holst Christmas von Gustav Holst.

Als abschließender Höhepunkt darf das Werk Joy to the World von G. F. Händel bezeichnet werden, das vom Großen Orchester und vom Großen Chor gemeinsam zelebriert wird. Die Orchester werden geleitet von Bernhard Werthmann.
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei und der Einlass beginnt um 18.45 Uhr. Es werden nur entsprechend der Anzahl der verfügbaren Sitzplätze Einlasskarten im Foyer ausgegeben.

(Foto: Thomas Oberhofer)