Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Aktuelle Mitteilungen
2018LhbHP
Das Hans-Carossa-Gymnasium trägt seit vielen Jahren die Auszeichnung „Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage“. Diese erhält man, wenn mindestens 70 % der Menschen an einer Schule sich zu einem aktiven Einsatz gegen Diskriminierung jeder Art verpflichten. Da die entsprechende Abstimmung am HCG bereits über zehn Jahre zurückliegt, hat nun die aktuelle Arbeitsgemeinschaft SOR - SMC unter ihrem Leiter Dr. Gerald Hofmann in einer erneuten Abstimmung überprüft, ob die Schule ihre Auszeichnung noch immer zurecht trägt. Das Ergebnis: Deutlich über 90% der Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter sprachen sich erneut persönlich für dieses humane Engagement aus. Am vergangenen Montag wurde dies in einer von der Arbeitsgemeinschaft organisierten kleinen Feierstunde gewürdigt. Als Ehrengast erschien Frau Barbara Lochbihler, MdEP, die sich in verschiedenen politischen Funktionen für die Geltung der Menschenrechte auf der ganzen Welt eingesetzt hat und als ausgewiesene Expertin in diesem Bereich gilt. Daher sei die Schule, wie der Leiter der AG, Herr Dr. Gerald Hofmann, in seiner Begrüßung betonte, besonders stolz, dass Frau Lochbihler erneut die Patenschaft für das HCG als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ übernommen habe. Sowohl Frau Lochbihler als auch der Schulleiter, Herr Markus Heber, unterstrichen in ihren Ansprachen die Bedeutung des konkreten Einsatzes für zentrale menschliche Werte, den die Arbeitsgemeinschaft am HCG leiste. Frau Lochbihler hatte sich zuvor vor der versammelten 10. Jahrgangsstufe des HCG den Fragen von Mitgliedern der AG zu aktuellen politischen Themen gestellt, wobei die Probleme rund um die Flüchtlingskrise und die Fremdenfeindlichkeit und den zunehmenden Rechtspopulismus in der Politik das Gespräch dominierten. Darin warb sie u.a. für ein mutiges und selbstbewusstes politisches Engagement, welches auf der Basis von Vernunft und Sachlichkeit menschliche Wege zur Lösung der vielfältigen Probleme sucht, statt mit Blick auf den eigenen politischen Nutzen vor allem Ängste zu schüren.

Kontakt

Hans-Carossa-Gymnasium
Freyung 630a
84028 Landshut

Telefon: 0871-92236-0
Telefax: 0871-92236-22
AB:        0871-92236-29
Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!