Unsere Website verwendet sog. Cookies, Google Fonts, Google Maps und weitere datenschutzrelevante Plugins. Durch Click auf den Button stimmen Sie unserer Richtlinie zu Cookies und der entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch in die USA) sowie unserer Datenschutzerklärung zu.
Aktuelle Mitteilungen
Weihnachtskonzerte des Hans-Carossa-Gymnasiums
2017AnkuendigungWKonzerteHP
Das Hans-Carossa-Gymnasium lädt herzlich ein zu seinen traditionellen Weihnachtskonzerten am Mittwoch, 20. Dezember 2017, und Donnerstag, 21. Dezember 2017, um jeweils 19.30 Uhr im Rathausprunksaal der Stadt.
Zu Beginn des Abends präsentiert der Unterstufenchor eine Auswahl internationaler Weihnachtslieder in deutschen Textübertragungen. Stimmungsvoll wird es anschließend mit Gib mir Musik aus der Feder des deutschen Liedermachers Reinhard Mey, bei dem insgesamt 150 Sängerinnen und Sänger des Unterstufenchors und des Großen Chors auf der Bühne stehen werden. Danach singt der Große Chor eine stilistisch abwechslungsreiche Zusammenstellung weihnachtlicher Chormusik. Beide Chöre werden geleitet von Michael Laumann.
Mit einer Cavatine von Antonín Dvořák läutet das Vororchester traditionsgemäß nach der Pause den zweiten Teil des Weihnachtskonzertes ein. Es folgt der berühmte und gefällige Jazz-Walzer Nr. 2 aus der 2. Suite von Dmitri Schostakowitsch. In weihnachtliche Stimmung bringt dann das berühmte Feliz Navidad von José Feliciano.
Solistisch virtuos wird es im Großen Orchester mit dem berühmten Flötenkonzert in G-Dur von Johann Joachim Quantz. Dabei kann die Schülerin Hannah Müller (Q 12) auf der Querflöte, begleitet von den Streichern, ihr ganzes Können zeigen. Romantisch verträumt gestalten sich die folgenden Programmpunkte. Zuerst erklingt ein Auszug aus Peter Tschaikowskys Nussknackersuite, bevor zum Abschluss des Konzertabends, ebenfalls aus Tschaikowskys Feder stammend, die berühmte Ouvertüre zu Romeo und Julia (Arr. Richard Meyer) zu hören sein wird. Die Orchester stehen unter der Leitung von Bernhard Werthmann.
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.