Aktuelle Mitteilungen
Autorenlesung mit Maron Fuchs am HCG
2017MaronFuchs1HP
„Ballade des Herzens“ – so lautet der Titel von einem der Jugendromane, die Maron Fuchs für ihre Lesung ausgewählt hatte, die am 8. Dezember 2017 am Hans-Carossa-Gymnasium stattfand. Die 22-jährige Hobbyautorin, die aus Weiden stammt und derzeit in Bamberg Latein und Katholische Religionslehre für das Lehramt an Gymnasien studiert, begeisterte schnell die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe, die aufmerksam der Lesung lauschten und dann auch Gelegenheit hatten, Fragen an die Autorin zu stellen: „Wie wird man Autorin?“ – „Wie lange schreiben Sie an einem Roman?“ – „Was ist Ihr Lieblingsbuch?“ und „Wie kommen Sie zu den Ideen für Ihre Romane?“
Die Schülerinnen und Schüler bekamen durch ihre Fragen auch einige Informationen zum Werdegang der Schriftstellerin. Mit dreizehn Jahren begann Maron Fuchs – so ihr Künstlername – zu schreiben und inzwischen hat sie siebzehn Romane verfasst, von denen sieben bereits veröffentlicht und im Buchhandel erhältlich sind. Dabei ist das Spektrum recht groß von einer aufregenden Liebesgeschichte bis hin zu spannenden Erlebnissen in der Fantasiewelt von „Fioria“, einer Romantrilogie mit den Titeln „Vom Schatten ins Licht“ , „Mit Lüge und Wahrheit“ und „In Liebe und Hass“. Ein wichtiges Motiv, das in den Romanen von Maron Fuchs nicht fehlen darf, ist die Freundschaft, so auch in ihrem ersten Roman „Kamillensommer“.
Die Lesung hätte nach Meinung der Schülerinnen und Schüler ruhig noch länger dauern können. Voraussichtlich wird Maron Fuchs bei den nächsten Literaturtagen am HCG im Frühjahr 2018 wieder nach Landshut kommen.
Die Veranstaltung am HCG fand mit Unterstützung des Vereins der „Freunde des Hans-Carossa-Gymnasiums“ und in Zusammenarbeit mit der Katholischen Jugendstelle Landshut statt, wo Maron Fuchs noch am selben Tag unter dem Titel „Die Dosis macht das Gift“ eine Lesung mit Poetry-Slam-Texten präsentierte.
2017MaronFuchs2HP