Aktuelle Mitteilungen
2017RoemertageHP
Endlich war es soweit: im Rahmen des alljährlichen Römertages fuhren die 6. Klassen des Hans-Carossa-Gymnasiums kürzlich auf das Gelände des ehemaligen Römerlagers Abusina in der Nähe von Eining, um sich dort mithilfe von Rätselfragen auf die Spuren der Römer zu begeben. Besonders spannend wurde es freilich, als plötzlich ‚echte‘ römische Soldaten auftauchten (zwei Historiker von Monumentum vividum) und den Schülern nicht nur die Ausrüstung, sondern teilweise auch die Kampfweise des Militärs demonstrierten. Und weil es guten Soldaten nie an sportlicher Fitness fehlen darf, konnten die Kinder ihre Kräfte darüber hinaus beim Speerwerfen trainieren.
Im Anschluss an diesen unterhaltsamen Vormittag folgten die drei Klassen mit ihren Lehrkräften den Spuren der Römer auf die andere Seite der Donau zu einem rekonstruierten Wachturm des römischen Limes. Auch hier durften die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf Entdeckungstour gehen, ehe man beeindruckt vom Blick hinein in den Alltag römischer Legionäre gut gelaunt nach Hause zurückkehrte, wo tags darauf die drei besten Schülergruppen mit Preisen für ihre Leistung ausgezeichnet wurden.