Aktuelle Mitteilungen
Dr. Thomas Gambke am HCG
2017GambkeHP
Herr Dr. Thomas Gambke, seit 2009 Mitglied im deutschen Bundestag und als MdB bei den Grünen zuständig für die Regierungsbezirke Oberpfalz und Niederbayern, besuchte anlässlich des Europatages das Hausseminar des Hans-Carossa-Gymnasiums. Nach einer kurzen biografischen Einführung hatten die Referendare die Gelegenheit, Herrn Dr. Gambke Fragen zu stellen, die ihnen „auf den Nägeln brennen“. Vor allem die Themen Elektromobilität, Datenschutz und Europa bzw. die EU wurden ausführlich und teils kontrovers diskutiert. Dr. Gambke beantwortete die Fragen mit einer Vielzahl von Hintergrundinformationen. Diese offenen und differenzierten Antworten waren für die Teilnehmer hoch spannend und ein wirklicher Gewinn.
Er wies darauf hin, dass „der Wert von Google und Facebook [...] in der Auswertung der vielen hundert Klicks [besteht], die jeder von uns täglich macht.“ Auch wenn das Sammeln von Daten manchmal zu unserem Schaden erfolge, so sei andererseits beispielsweise der Fahrdienst „Allygator Shuttle“ auf die Auswertung genau dieser Daten angewiesen, um den Mobilitätsbedürfnissen von Bürgern in Städten gerecht werden zu können. Er betonte, dass die Digitalisierung unsere Mobilität nachhaltig verändern werde, der Staat aber dringend Lösungen erarbeiten müsse, um den Datenschutz zu gewährleisten.
Auf Fragen nach seiner bevorzugten Verhandlungsstrategie bei den Brexit-Verhandlungen antwortete Dr. Gambke, dass er bei den klaren Vorteilen, die die europäische Zusammenarbeit für alle Menschen in Europa gebracht habe, nicht verstehen könne, warum so viele Menschen aus der EU herauswollten. Aus seiner Sicht sollten die Verhandlungen so geführt werden sollten, dass ein Rückweg für England in die EU möglich wäre. Die Briten brächten uns große Sympathie entgegen, darauf sollten wir bauen.
Als Dank für sein Kommen erhielt Herr Dr. Gambke einen Geschenkkorb mit ein paar Flaschen guten, regionalen Bieres als in Erinnerung an den Geschmack seiner Heimat Niederbayern. Bleibt zu hoffen, dass Herr Dr. Gambke auch kommendes Jahr wieder Zeit findet, um dem nächsten Studienseminar Rede und Antwort zu stehen.

Sarah Gallo